Direkt zum Hauptbereich

Sarah-Anessa Hitzschke wird Germany's Next Topmodel

Kinder, ich kann mich einfach nicht mehr länger am Schlüppi reissen: nicht die von allen favorisierte Luisa Hartema, sondern Sarah-Anessa Hitzschke wird heute Abend zu Germany's Next Topmodel gekürt. Ja, ich weiß, die Trauer steht nun vielen ins Gesicht geschrieben, und dazu gesellen sich mit Sicherheit unendlich viele Fragezeichen. Warum ausgerechnet Sarah-Anessa, die in der aktuellen Staffel bis auf ihr spektakuläres Umstyling von der blonden Barbie zum verruchten Dark Vamp nicht wirklich viel gerissen hat. Gut, am Ende durfte sie sich den Venus-Spot mit Luisa teilen, aber auch das nur in einer Nebenrolle, und ansonsten ist mir von der mittlerweile dunkelhaarigen Topmodel-Anwärterin nicht viel im Gedächtnis geblieben. In meinen Augen sieht ein Model auch einfach anders aus, aber wer sich das Cosmopolitan-Shooting angeschaut hat, der wird so wie ich auch gesehen haben, was man mit Make-up, Extensions, Kleidung, Schuhen, Accessoires, Windmaschine, dem perfekten Licht und selbstverständlich Photoshop, dem wichtigsten aller Utensilien, alles zaubern kann. Aber keine Sorge, Kinder, Luisa wird nicht vom Bildschirm verschwinden. Sie wurde bereits während der Staffel von einer großen renommierten Modelagentur unter Vertrag genommen und wird mit dieser Agentur sicherlich ganz schnell durchstarten und in Kürze auf sämtlichen Laufstegen der Modewelt zu bewundern sein. Somit ist sie allerdings für OneEins Modelmanagement nicht mehr zu haben, denn schließlich sollte man als ernstzunehmendes Model nicht auf mehreren Hochzeiten gleichzeitig tanzen. Aber da irgendein Mädchen die Castingshow Germany's Next Topmodel inklusive benanntem Agentur-Vertrag gewinnen muss, haben sich die Verantwortlichen um Heidi Klum, Thomas Rath und Thomas Hayo bereits vor geraumer Zeit für Sarah-Anessa entschieden. Ja, ich weiß, viele denken noch, dass die Entscheidung heute abend live im Fernsehen fällt, aber mal ehrlich Kinder, so läuft der Hase im Show-Geschäft nicht. Die Absprachen finden im Vorwege statt, schließlich haben nicht nur die Modelagenturen, sondern auch die Werbepartner einige Wörtchen mitzureden. So leistete sich Hana Nitsche in der zweiten Staffel den Faux-Pas mit Partykönig Michael Ammer oben ohne in der Bild zu posieren. Ihr Todesurteil, es kostete sie den Titel, der ihr bereits sicher gewesen wäre. Denn für den damaligen Mode-Partner C&A war dieses Verhalten nicht tragbar. Es musste umdisponiert werden, und statt Hana wurde Barabara Meier Germany's Next Topmodel. Sie passte besser zum Image des deutschen Moderiesen. Ich weiß, ich habe jetzt schon wieder einige Illusionen zerstört. Und trotzdem hoffe ich, Ihr könnt den heutigen langersehnten Fernsehabend genießen und bei der mit Sicherheit glanzvollen, perfekt einstudierten Schauspiel-Leistung der Jury entsprechend mitfiebern. Have a glamourous night, lovers!

Kommentare

  1. Entschuldigt, Kinder, ich musste mir diesen Spaß einfach erlauben. Ich hoffe, Ihr hattet dennoch einen herrlichen Abend! Sleep well, lovers!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Muskulös

Kinder, endlich ist es wieder soweit! Es gibt Neuigkeiten aus der Welt der Internet-Liebenden und Online-Suchenden, aus der Welt der Scheinprinzen und Schaumschläger, aus der Welt in der alles kann aber nichts geht. Zumindest bei mir gerade nicht. Nicht mehr. Irgendwann ist auch mal Schluss im Bus. Aus die Maus. Und Ende im Gelände. Irgendwann ist das Maß auch einfach erst mal voll aber keiner weiß ob sich das nicht vielleicht auch ganz schnell wieder ändern kann. Und so widme ich mich für den Moment völlig selbstlos den wieder einmal unmöglichsten Suchanzeigen bei deren Lesegenuss klar ersichtlich werden sollte, warum die BILD Online kürzlich mit großen Lettern lockte „Zu früh gefreut beim ersten Match! Was beim Tinder-Date alles schief gehen kann!“ Bei den folgenden Annoncen kann ich mir zwar kaum vorstellen, dass dort allzu viel gematched wird, aber da auch ich nie auslerne kann ich natürlich nicht wissen wer Lust auf diese wildgewordenen Lüstlinge bekommt und das Netz nachträglich…

Ausgemustert

Kinder, Ihr kennt es, ich kenne es, die Frage ist: wer kennt es nicht? Wie oft stehen wir verzweifelt vor dem Kleiderschrank, vor Kommoden, Kisten, Kästen, Schubladen, noch immer nicht ausgepackten Tüten und Verstecken, die keiner jemals zu Gesicht bekommen darf, und reißen alles raus auf der bangen Suche nach einem passenden Kleidungsstück oder viel schlimmer noch nach einem ganzen passenden Outfit! Und so viel wir auch aus sämtlichen Stauräumen herausziehen und nach kurzem Zweifeln doch schnell wieder aufs Bett oder auf den Boden werfen, irgendwie gibt es immer wieder, und ich betone: IMMER WIEDER! Tage an denen wir so gar nichts finden wollen was zu unserer aktuellen Stimmungslage, zu unserem Gemüt, zur Situation, zum Anlass oder auch einfach nur insgesamt passen will. So ein Dilemma! Und wie kann das eigentlich sein? Oder gibt es dazu vielleicht gar keine logische Erklärung? Gibt es die vielleicht zu vielerlei Dingen, so sehr wir auch suchen und uns den Kopf darüber zerbrechen, ma…

Ein Date mit dem Märchenprinz

Kinder, es gibt wie so oft in meinem wilden Leben wieder einmal einiges zu berichten. Wo fange ich an, wo höre ich auf, und wann ist es eigentlich Zeit aufzuhören? Oder wann ist es Zeit etwas zu beenden? Wissen wir es wenn es soweit ist? Können wir es fühlen? Oder wollen wir es einfach nie wahrhaben wenn etwas vorbei ist und tun wir uns damit nicht noch viel mehr weh als wenn wir tatsächlich mit etwas aufhören würden, auch wenn es dann natürlich erst einmal ganz besonders wehtun würde?

Nun, Ihr merkt es, wieder einmal schweife ich ab. Wobei ich manchmal gar nicht so genau weiß ob ich denn wirklich abschweife oder ob nicht doch alles irgendwie miteinander zusammenhängt.

Nun denn, Kinder, erinnert Ihr Euch noch an den Märchenprinz? So getroffen im vergangenen November und sofort im Zauberbann gewesen. Aber das hatte sich dann ja ziemlich schnell erledigt. Und so bin ich doch wieder bei oben beschriebenem: Ist es manchmal vielleicht besser ein Ende mit Schrecken zu erleben, aber dann i…