Direkt zum Hauptbereich

10 Tipps für den optimalen Schönheitsschlaf

Kinder, die folgenden Tipps der Stylebook.de-Redaktion möchte ich Euch nicht vorenthalten. Denn je schöner wir schlafen, desto schöner wachen wir auf. Ich wünsche Euch einen fabelhaften ruhigen Abend und später eine Gute Nacht. Happy reading!

Die STYLEBOOK.de-Redaktion hat für Sie die zehn effektivsten Tipps gesammelt, die über Nacht für ein besseres Aussehen sorgen – für den optimalen Schönheitsschlaf. Übrigens: Die Ausrede „Dafür habe ich keine Zeit“ gilt hier nicht. Schlafen muss schließlich jede(r)!
1. Schlafen Sie auf einem Kissen aus Seide oder Satin
Die Fasern von Seide oder Satin sind im Vergleich zur konventionellen Baumwolle glatter – und davon profitieren Haut und Haare. Statt mit Knitterfalten und zu Berge stehenden Haaren wachen sie faltenfrei und (fast) wie frisch gekämmt auf. 
2. Schlafen Sie auf Lavendelblüten
Guter, erholsamer Schlaf ist der beste Schönheits-Booster. Schlaffördernd und beruhigend wirken zum Beispiel die ätherischen Öle der Lavendelblüte. Wer nicht sein gesamtes Kopfkissen mit Lavendelblüten – zum Beispiel aus der Apotheke – füttern möchte, legt ein kleines Duftkissen neben das Kopfkissen. Genauso gut ist es übrigens, vor dem Einschlafen eine Tasse Lavendeltee zu trinken (zum Beispiel von Sidroga, erhältlich in der Apotheke).
3. Legen Sie sich auf den Rücken
Eigentlich liegt es auf der Hand: Wenn Sie Ihr Köpfchen fest ins Kissen knautschen, hinterlässt das Spuren. Sie wachen am Morgen mit einem Abdruck der Kissenfalten im Gesicht auf. Und je nach Alter und Konstitution dauert es Stunden, bis diese wieder verschwinden. Wer hingegen auf dem Rücken schläft, bleibt faltenfrei. Kleiner Tipp, falls Sie sich im Schlaf doch mal auf den Bauch gerollt haben: Um lästige Kissenspuren zu verwischen, hilft eine leichte Lymph-Drainage. Klopfen Sie dafür sanft mit den Fingerspitzen vom inneren Augenwinkel in Richtung der Schläfen und um das Auge herum.
4. Stapeln Sie hoch
Neigen Sie zu Augenrändern und geschwollenen Lidern? Dann sollten Sie nicht flach schlafen, sondern Ihren Kopf auf einem etwas dickeren Kissen (oder sogar zwei) betten. So sammelt sich in der Augengegend keine Flüssigkeit, weil sie zügig abfließen kann. Wenn Sie bereits auf einem Kissenstapel schlafen und immer noch verquollen aussehen, sollten Sie allerdings Ihren Salz-  oder Alkoholkonsum mäßigen – beides fördert Wassereinlagerungen.
5. Erst cremen, dann schlafen
Im Schlaf regeneriert sich der gesamte Organismus – also auch die Haut. Besonders gut nutzen Sie die Ruhepause, wenn Sie Ihrer Haut vorher ausreichend Flüssigkeit zuführen (schließlich kommen Sie nachts nicht dazu, sich um Ihren Wasserhaushalt zu kümmern). Tragen Sie vor dem Schlafengehen eine Feuchtigkeitscreme mit Hyaluronsäure auf. Sie durchfeuchtet die Haut nachhaltig und mildert Trockenheitsfältchen.
6. Öfter mal frisch beziehen
Nachts entgiftet Ihre Haut. Und jetzt raten Sie mal, wo Ihr ganz persönlicher Sondermüll landet? Im Kissen natürlich. Um nicht in einem Bakteriennest zu schlafen, sollten Sie Ihren Kissenbezug zwei Mal in der Woche wechseln. Das kommt Ihnen oft vor? Dann überlegen Sie mal, wie oft Sie einen Wattebausch benutzen. Eben.
7. Reinigen Sie Ihre Haut, bevor Sie ins Bett gehen
Bereiten Sie Ihre Haut so vor, dass sie den Schönheitsschlaf optimal nutzen kann. Das heißt: Sie schminken sich ab, auch wenn Sie zum Umfallen müde sind. Tragen Sie außerdem ein Pflegeprodukt auf. Wenn Sie Reinigung und Pflege als Ritual etablieren, haben Sie außerdem eine Zeit, in der Sie sich auf den ruhigen Nachtschlaf einstimmen.
8. Die Milch macht's
Dieses alte Hausmittel funktioniert bis heute. Trinken Sie vor dem Einschlafen (und vor dem Zähneputzen) ein Glas warme Milch. Es kann übrigens auch Sojamilch sein. Das darin enthaltene Eiweiß wirkt schlaffördernd. 
9. Stecken Sie Ihr Haar hoch
Tragen Sie Ihre langen Haare nachts aus dem Gesicht. Denn der natürliche Talg der Haare hat im Gesicht nichts zu suchen. Achten Sie aber darauf, es nicht zu fest zu binden, sonst riskieren Sie Haarbruch. Ein locker geflochtener Zopf funktioniert perfekt.
10. Achten Sie auf Ihr Raumklima
Lüften Sie vor dem Schlafengehen zehn Minuten, um genügend frische Luft in Ihr Schlafzimmer zu lassen. Besonders während der Heizperiode sollten Sie außerdem darauf achten, dass die Luftfeuchtigkeit hoch genug ist. Hängen Sie Wasserbehälter an Ihre Heizkörper, die kontinuierlich Wasser verdunsten, oder investieren Sie in einen Luftbefeuchter. Ihre Haut wird es Ihnen danken!
(stylebook.de, Alex Bohn) 

http://www.stylebook.de/beauty/Zeitumstellung-Tipps-fuer-den-Schoenheitsschlaf-271005.html 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Muskulös

Kinder, endlich ist es wieder soweit! Es gibt Neuigkeiten aus der Welt der Internet-Liebenden und Online-Suchenden, aus der Welt der Scheinprinzen und Schaumschläger, aus der Welt in der alles kann aber nichts geht. Zumindest bei mir gerade nicht. Nicht mehr. Irgendwann ist auch mal Schluss im Bus. Aus die Maus. Und Ende im Gelände. Irgendwann ist das Maß auch einfach erst mal voll aber keiner weiß ob sich das nicht vielleicht auch ganz schnell wieder ändern kann. Und so widme ich mich für den Moment völlig selbstlos den wieder einmal unmöglichsten Suchanzeigen bei deren Lesegenuss klar ersichtlich werden sollte, warum die BILD Online kürzlich mit großen Lettern lockte „Zu früh gefreut beim ersten Match! Was beim Tinder-Date alles schief gehen kann!“ Bei den folgenden Annoncen kann ich mir zwar kaum vorstellen, dass dort allzu viel gematched wird, aber da auch ich nie auslerne kann ich natürlich nicht wissen wer Lust auf diese wildgewordenen Lüstlinge bekommt und das Netz nachträglich…

Mittendrin statt nur dabei - Meine wilde Party-Nacht mit den Promis

Kinder, es gibt Momente im Leben, die muss man einfach noch mal Revue passieren lassen. Weil sie einmalig waren, beeindruckend, belustigend, merkwürdig, spannend, aufregend, oder sogar alles zusammen. Daher möchte ich Euch heute noch einmal mitnehmen zur Movie meets Media Party in Berlin und wünsche Euch viel Spaß bei diesem herrlichen Rückblick!

Es ist ein absolutes Mega-Highlight: ich habe Karten für die Movie meets Media Party anlässlich der Berlinale in unserer Hauptstadt gewonnen und ich kann mein Glück kaum glauben. Aber ehe ich mich versehe und noch länger darüber nachdenken kann, was für ein Glück ich hatte, sitze ich auch schon im Bus und brause mit wehendem Haar gen Berlin. Im Hotel angekommen bleiben mir noch gute drei Stunden um mich auf den abendlichen Event der Spitzenklasse vorzubereiten, und die Zeit will gut genutzt werden. Schließlich will ich den Promis in nichts nachstehen. Und so verwende ich unzählige Minuten und ganz viel Hingabe darauf, ebenfalls wie ein Promi …

Ausgemustert

Kinder, Ihr kennt es, ich kenne es, die Frage ist: wer kennt es nicht? Wie oft stehen wir verzweifelt vor dem Kleiderschrank, vor Kommoden, Kisten, Kästen, Schubladen, noch immer nicht ausgepackten Tüten und Verstecken, die keiner jemals zu Gesicht bekommen darf, und reißen alles raus auf der bangen Suche nach einem passenden Kleidungsstück oder viel schlimmer noch nach einem ganzen passenden Outfit! Und so viel wir auch aus sämtlichen Stauräumen herausziehen und nach kurzem Zweifeln doch schnell wieder aufs Bett oder auf den Boden werfen, irgendwie gibt es immer wieder, und ich betone: IMMER WIEDER! Tage an denen wir so gar nichts finden wollen was zu unserer aktuellen Stimmungslage, zu unserem Gemüt, zur Situation, zum Anlass oder auch einfach nur insgesamt passen will. So ein Dilemma! Und wie kann das eigentlich sein? Oder gibt es dazu vielleicht gar keine logische Erklärung? Gibt es die vielleicht zu vielerlei Dingen, so sehr wir auch suchen und uns den Kopf darüber zerbrechen, ma…